8. Das Browser Bedienfeld

Das QGIS Browser Bedienfeld ist ein sehr gutes Werkzeug zum Suchen, Prüfen, Kopieren und Laden von QGIS-Ressourcen. In diesem Bedienfeld werden nur Ressourcen angezeigt, die von QGIS genutzt werden können.

Mit dem Browser Bedienfeld können Sie Daten finden, untersuchen und hinzufügen, näheres finden Sie in dem Kapitel The Browser Panel. Darüber hinaus unterstützt das Browser Bedienfeld das Ziehen und Ablegen vieler QGIS-Ressourcen, wie Projektdateien, Python-Skripte, Processing-Skripte und Processing-Modelle.

Python-Skripte, Processing-Skripte und Processing-Modelle können auch zur Bearbeitung in einem externen Editor bzw. dem grafischen Modellierer geöffnet werden.

Sie können Layer aus dem Layer Bedienfeld in das Browser Bedienfeld ziehen und ablegen, zum Beispiel in ein GeoPackage oder eine PostGIS-Datenbank.

../../../_images/browser_panel1.png

Abb. 8.1 Das Browser Bedienfeld

Das Browser-Bedienfeld (Abb. 8.1) ist als erweiterbarer, hirachischer Ordnerbaum, mit einigen festen Einträgen auf oberster Ebene, organisiert, die die vom Browser verwalteten Ressourcen ordnen. Einträge werden durch Klicken auf browserExpand links neben dem Eintragsnamen erweitert. Ein Zweig wird durch Klicken auf browserCollapse eingeklappt. Die Schaltfläche collapseTree Alle einklappen reduziert alle Einträge auf die oberste Ebene.

Im Menü Einstellungen ► Oberflächenanpassung ist es möglich, die Anzeige von Ressourcen zu deaktivieren. Wenn Sie z.B. keine Python-Skripte im Browser anzeigen möchten, können Sie den Eintrag Browser ► py deaktivieren, und wenn Sie Ihr Home-Verzeichnis im Browser loswerden möchten, können Sie den Eintrag Browser ► special:Home deaktivieren.

Ein Filter (filterMap Filter Browser) kann für die Suche auf Basis von Eintragsnamen verwendet werden. Wenn ein Filter gesetzt ist, erscheint eine Schaltfläche mit options Optionen - mit dem Pulldown-Menü hier können Sie:

  • Groß-/Kleinschreibung beachten ein- und ausschalten

  • Die Syntax des Filters auf einen der folgenden Werte setzen:

    • Normal

    • Platzhalter

    • Regulärer Ausdruck

Über die Schaltfläche metadata Eigenschaften-Element ein-/ausschalten kann ein Werkzeug aktiviert werden, welches am unteren Rand des Bedienfelds nützliche Informationen über Einträge und Ressourcen anzeigt. Wenn es aktiviert ist (und Informationen verfügbar sind), öffnet es sich wie in Abb. 8.2 gezeigt.

../../../_images/browser_p_properties_w.png

Abb. 8.2 The properties widget

Ein zweites Browser-Bedienfeld kann durch Aktivieren des Browser (2) Bedienfelds im Menü Ansicht ► Bedienfelder geöffnet werden. Ein zweites Bedienfeld kann nützlich sein, wenn Layer zwischen Ressourcen kopiert werden sollen, die sich tief unten in verschiedenen Zweigen der Browser-Hierarchie befinden.

8.1. Ressourcen, die über den Browser geöffnet/ausgeführt werden können

Im Bedienfeld des Browsers können viele Aufgaben bewältigt werden:

  • Fügen Sie Vektor-, Raster- und Mesh-Layer zu Ihrer Kartenansicht hinzu, indem Sie darauf doppelklicken, diese auf die Kartenansicht ziehen oder, nach Auswahl des Layers, auf die Schaltfläche addLayer Gewählte Layer hinzufügen klicken

  • Ausführen von Python-Skripten (einschließlich Verarbeitungsalgorithmen) durch Doppelklick oder Ziehen auf die Kartenansicht

  • Modelle durch Doppelklick oder Ziehen auf die Kartenansicht ausführen

  • Aus QGIS-Projektdateien über das Kontextmenü Symbole extrahieren…

  • Öffnen Sie Dateien mit ihren Standardanwendungen (im Kontextmenü <file type> extern öffnen… ). Beispiele: HTML-Dateien, Tabellenkalkulationen, Bilder, PDFs, Textdateien, …

  • Einträge kopieren

  • Umbenennen und Löschen (mehrerer) Layer (Kontextmenü: Verwalten ►)

  • Mit In Dateien anzeigen aus dem Kontextmenü können sie ein Datei-Explorer-Fenster des entsprechenden Ordners öffnen

Darüber hinaus kann es im Kontextmenü ressourcenspezifische Aktionen geben, z.B. „Projekt öffnen“ oder „Layer exportieren“.

8.2. Die obersten Einträge des Brower-Bedienfelds

8.2.1. Favoriten

Häufig verwendete Speicherorte können über das Kontextmenü als Favoriten gekennzeichnet werden. Diese Speicherorte werden dann hier angezeigt.

Ebenfalls über das Kontextmenü kann mit Favorit umbenennen… ein Alias vergeben oder mit Favorit entfernen wieder aus den Favoriten gelöscht werden.

8.2.2. Räumliche Lesezeichen

Hier finden Sie ihre räumlichen Lesezeichen, untergliedert in Benutzerlesezeichen und Projektlesezeichen.

Mit einem Rechtsklick auf „räumliche Lesezeichen“ können Sie ein Neues räumliches Lesezeichen… erstellen, die Räumliche Lesezeichenverwaltung anzeigen lassen, Räumliche Lesezeichen importieren… oder Räumliche Lesezeichen exportieren….

Mit dem Kontextmenü für Lesezeichengruppen können Sie Räumliche Lesezeichen exportieren…, ein (Neues räumliches Lesezeichen…) erstellen , Lesezeichengruppe umbenennen, und Lesezeichengruppe löschen.

Für Lesezeicheneinträge haben Sie im Kontextmenü die Optionen Zum Lesezeichen zoomen, Räumliche Lesezeichen bearbeiten… und Räumliche Lesezeichen löschen

8.2.3. Projektverzeichnis

Nachdem die Projektdatei zum ersten Mal gespeichert wurde, steht im Browser-Bedienfeld der Projektverzeichnis Eintrag zur Verfügung. Dieser soll den schnellen Zugriff auf Daten und andere Dateien des Projekts ermöglichen.

Standardmäßig ist dies der Ordner, in dem das Projekt gespeichert wurde, kann aber über die Option Projekt ► Eigenschaften… ► Allgemein ► Projekt-Stammverzeichnis oder durch einen Rechtsklick auf den Eintrag Projektverzeichnis und Auswahl von Projektverzeichnis wählen… geändert werden. Das Anpassen dieses Ordners ist besonders nützlich, wenn QGIS-Projekte nicht im Stammordner eines organisatorischen „Projekts“ zusammen mit Datensätzen gespeichert sind.

8.2.4. Laufwerke und Dateisystem

Standardmäßig werden im Browser Bedienfeld auch verschiedene Ordner angezeigt. Welche dies sind, ist vom verwendeten Betreibssystem abhängig.

Diese Ordner sind:

  • Unter Windows wird als Home das Benutzerverzeichnis des aktuell angemeldeten Benutzers gezeigt

  • auf Unix-basierten Systemen wird auf das Root-Verzeichnis / verwiesen

  • Alle verbundenen Laufwerke, sowohl lokale als auch Netzlaufwerke, werden angezeigt. Je nach Betriebssystem werden sie direkt aufgelistet (z.B. C:\, D:\) oder über den Eintrag /Volumes.

Über das Kontextmenü haben Sie für jeden Ordner (auch Unterordner) und jedes Laufwerk folgende Optionen:

  • Aktualisieren des Inhalts

  • Mit Neu ► können Sie ein Verzeichnis, ein GeoPackage oder eine ESRI Shape-Datei neu erstellen

  • Das Verzeichnis (Im Browser verstecken); dies kann mittels eines Rechtsklicks auf ein anderes Verzeichnis über Verborgene Elemente ► wieder sichtbar gemacht werden

  • Mit Farbe setzen…: können sie Farbe, in der das Verzeichnis angezeigt wird, anpassen. Dies kann die schnelle Navigation in komplexen Ordnerstrukturen erleichtert

  • enable Scanning:

    • checkbox Änderungen verfolgen: ermöglicht es manuell festzulegen, ob ein bestimmtes Verzeichnis auf Änderungen überwacht und automatisch aktualisiert werden soll oder nicht. Diese Einstellung gilt für das ausgewählte Verzeichnis und alle Unterverzeichnisse. Standardmäßig werden lokale Verzeichnisse automatisch überwacht, Remote- oder Netzlaufwerke nicht. Damit haben sie z.B die Möglichkeit, die Überwachung von Netzlaufwerken zu aktivieren, wenn Sie wissen, dass es keine Probleme gibt, oder die Überwachung großer Verzeichnisse zu deaktivieren, um lange Ladezeiten zu vermeiden.

    • unchecked Verzeichnis schnell durchsuchen

  • Verzeichnis öffnen… öffnet das Verzeichnis im Dateibrowser

  • open the directory in a terminal window (Open in Terminal…)

  • mit Eigenschaften… können sie Informationen über das Verzeichnis abrufen, die in QGIS zur Verfügung stehen; mit Verzeichniseigenschaften… rufen sie die Informationsseite des Betriebssystems auf

8.2.5. Datenbankeinträge

Abhängig von Ihrem Betriebssystem und den installierten Treibern haben Sie ggf. Zugriff auf verschiedene Datenbanktypen, die Sie in QGIS verwenden können. In der nachfolgenden Tabelle sind die verschiedenen Möglichkeiten im Kontextmenüs für jede Ebene der Datenbankstruktur aufgeführt.

Ebene

Kontextmenü

Datenbank-Typ

geoPackage GeoPackage

spatialite SpatiaLite

postgis PostGIS

hana SAP HANA

mssql MS SQL Server

oracle Oracle

Oberste Ebene

Eine Neue Verbindung… zu einer existierenden Datenbank erstellen

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

einen neue Datenbank erzeugen…

checkbox

checkbox

in einer Datei Verbindungen speichern…

checkbox

checkbox

checkbox

aus einer Datei Verbindungen laden…

checkbox

checkbox

checkbox

Verbindung/Datenbank

Eine Verbindung Aktualisieren

checkbox

checkbox

checkbox

Die Einstellungen einer Verbindung bearbeiten…

checkbox

checkbox

checkbox

Die Verbingung entfernen

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

<Name_Datenbank> löschen

checkbox

checkbox

Datenbank komprimieren (VACUUM)

checkbox

Ein Neues Schema… erstellen

checkbox

checkbox

checkbox

Eine Neue Tabelle… erstellen

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

Eine SQL-Abfrage ausführen…

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

Schema

Ein Schema aktualisieren

checkbox

checkbox

checkbox

Schema-Aufgaben ► Schema umbenennen

checkbox

checkbox

checkbox

Schema-Aufgaben ► Schema löschen…

checkbox

checkbox

checkbox

Eine Neue Tabelle… erstellen

checkbox

checkbox

Eine SQL-Abfrage ausführen…

checkbox

checkbox

Tabelle/Layer

Tabellen-Aufgaben ► Tabelle umbenennen…

checkbox

checkbox

checkbox

Tabellen-Aufgaben ► Tabelle trunkieren…

checkbox

checkbox

Eine SQL-Abfrage ausführen…

checkbox

checkbox

checkbox

Layer exportieren ► in Datei…

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

Verwalten ► Layer <Name_Layer> umbenennen…

checkbox

checkbox

Verwalten ► Layer <Name_Layer> löschen…

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

Verwalten ► ausgewählte Layer löschen…

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

Verwalten ► Layer zu Projekt hinzufügen

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

Verwalten ► ausgewählte Layer zu Projekt hinzufügen

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

Layer Eigenschaften… Dialog öffnen

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

Datei Eigenschaften… Dialog öffnen

checkbox

Felder

Neues Feld hinzufügen…

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

Feld

Feld löschen…

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

8.2.6. Kacheln und Internetdienste

Ebene

Kontextmenü

Art des Dienstes

wms WMS/WMTS

vectorTileLayer Vector Tiles

xyz XYZ Tiles

wcs WCS

wfs WFS / OGC API - Features

afs ArcGIS-REST-Server

geonode GeoNode

Oberste Ebene

Eine Neue Verbindung… erstellen

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

Eine Neue allgemeine Verbindung… erstellen

checkbox

Eine Neue ArcGIS-Vektorkacheldienst-Verbindung… erstellen

checkbox

in einer Datei Verbindungen speichern…

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

aus einer Datei Verbindungen laden…

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

Verbindung

Verbindung Aktualisieren

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

Verbingung bearbeiten…

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

Verbindung löschen

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

Im Browser Dienst-Informationen anzeigen

checkbox

Tabelle/Layer

Layer exportieren ► in Datei…

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

Layer zum Projekt hinzufügen

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

Layereigenschaften… Dialog öffnen

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

checkbox

Im Browser Dienst-Informationen anzeigen

checkbox

8.3. Datenquellen und Dateien

  • QGIS-Projektdateien - das Kontext-Menü für QGIS-Projektdateien bietet die folgenden Möglichkeiten:

    • (Projekt öffnen)

    • (Symbole extrahieren…): öffnet die Stillverwaltung, mit der Sie dann die Symbole des betreffenden Projekts in eine XML-Datei exportieren, zum Standardstil hinzufügen oder als PNG- oder SVG-Datei exportieren können

    • Die (Dateieigenschaften…) öffnen

    Sie können die Projektdatei erweitern, um die enthaltenen Layer zu sehen. Das Kontextmenü eines Layers bietet dann dieselben Aktionen wie an anderen Stellen des Browsers.

  • QGIS Layer Definition files (QLR) - das Kontext-Menü für QLR-Dateien bietet die folgenden Möglichkeiten:

    • Layer exportieren ► in Datei…

    • Layer zum Projekt hinzufügen

    • Die (Layereigenschaften…) anzeigen

  • Processing models (.model3) - das Kontext-Menü für model3-Dateien bietet die folgenden Möglichkeiten:

    • Model ausführen…)

    • Model bearbeiten…)

  • QGIS print composer templates (QPT) - das Kontext-Menü für QPT-Dateien bietet die folgenden Möglichkeiten:

    • (Neues Layout aus Vorlage)

  • Python Skripte (.py) - das Kontext-Menü für Python Skripte bietet die folgenden Möglichkeiten:

    • (Skript ausführen…)

    • (In externem Editor öffnen)

  • Unterstützte Rasterformate - das Kontext-Menü für Raster-Dateien bietet die folgenden Möglichkeiten:

    • (Lösche Datei <Datei_Name>)

    • Layer exportieren ► in Datei…

    • Layer zum Projekt hinzufügen

    • Anzeigen von Layereigenschaften…, bzw. Dateieigenschaften…)

    Einige Dateiformate können auch extern geöffnet werden: Öffne <Format> extern …

  • Unterstützte Vektorformate - das Kontext-Menü für Vektor-Dateien bietet die folgenden Möglichkeiten:

    • (Lösche Datei <Datei_Name>)

    • Layer exportieren ► in Datei…

    • Layer zum Projekt hinzufügen

    • Anzeigen von Layereigenschaften…, bzw. Dateieigenschaften…)

    Einige Dateiformate können auch extern geöffnet werden: Öffne <Format> extern …