Funktionalitäten

QGIS offers many common GIS functions provided by core features and plugins. A short summary of six general categories of features and plugins is presented below, followed by first insights into the integrated Python console.

Daten visualisieren

You can view combinations of vector and raster data (in 2D or 3D) in different formats and projections without conversion to an internal or common format. Supported formats include:

  • Spatially-enabled tables and views using PostGIS, SpatiaLite and MS SQL Spatial, Oracle Spatial, vector formats supported by the installed OGR library, including GeoPackage, ESRI Shapefile, MapInfo, SDTS, GML and many more. See section Arbeiten mit Vektordaten.
  • Raster- und Bilddatenformate die von der installierten GDAL (Geospatial Data Abstraction Library) Bibliothek unterstützt werden wiie z.B. GeoTIFF, ERDAS IMG, ArcInfo ASCII GRID, JPEG, PNG und viele mehr. Siehe Kapitel Arbeiten mit Rasterdaten.
  • GRASS Raster- und Vektordaten aus GRASS Datenbanken (Location/Mapset). Siehe Kapitel GRASS GIS Integration.
  • Online Geodaten welche als OGC Webdienst, darunter WMS, WMTS, WCS, WFS und WFS-T, bereitgestellt werden. Siehe Kapitel Arbeiten mit OGC Daten.

Daten erkunden, abfragen und Karten layouten

Sie können Karten zusammenstellen und interaktiv räumliche Daten mit einer benutzerfreundlichen GUI erkunden. Die vielen in der GUI erhältlichen hilfreichen Werkzeuge beinhalten:

  • QGIS Browser
  • Spontanreprojektion
  • DB Manager
  • Print layout
  • Kartenübersichtsfenster
  • Räumliche Bookmarks
  • Beschriftungswerkzeuge
  • Identifizieren/Selektieren von Objekten
  • Editieren/Visualisieren/Suchen von Attributdaten
  • Data-defined feature labeling
  • Datendefinierte Vektor- und Rastersymbolisierungswerkzeuge
  • Atlas Kartenzusammenstellung mit Gradnetz-Layern
  • North arrow, scale bar and copyright label for maps
  • Unterstützung für das Speichern und Wiederherstellen von Projekten

Daten erstellen, editieren, verwalten und exportieren

Sie können Vektor- und Rasterlayer erstellen, bearbeiten und in zahlreiche Formate exportieren. QGIS bietet die folgenden an:

  • Digitalisierwerkzeuge für OGR-unterstützte Formate und GRASS Vektorlayer
  • Ability to create and edit multiple file formats and GRASS vector layers
  • Georeferenzierungsplugin um Bilder zu geocodieren
  • GPS tools to import and export GPX format, and convert other GPS formats to GPX or down/upload directly to a GPS unit (on Linux, usb: has been added to list of GPS devices)
  • Unterstützung für das Darstellen und Bearbeiten von OpenStreetMap Daten
  • Ability to create spatial database tables from files with the DB Manager plugin
  • Verbesserte Handhabung von räumlichen Datenbanktabellen
  • Werkzeuge um Vektorattributtabellen zu verwalten
  • Möglichkeit Screenshots als georeferenzierte Bilder zu speichern
  • DXF - Export-Tool mit erweiterten Funktionen um Stile und Plugins zu exportieren und CAD​​-ähnliche Funktionen auszuführen

Daten analysieren

You can perform spatial data analysis on spatial databases and other OGR-supported formats. QGIS currently offers vector analysis, sampling, geoprocessing, geometry and database management tools. You can also use the integrated GRASS tools, which include the complete GRASS functionality of more than 400 modules. (See section GRASS GIS Integration.) Or, you can work with the Processing Plugin, which provides a powerful geospatial analysis framework to call native and third-party algorithms from QGIS, such as GDAL, SAGA, GRASS and more. (See section Einführung.)

Karten im Internet veröffentlichen

QGIS kann als WMS, WMTS, WMS-C oder WFS und WFS-T Client und als WMS, WCS oder WFS Server benutzt werden. (Siehe Kapitel Arbeiten mit OGC Daten.) Zusätzlich können Sie Ihre Daten im Internet veröffentlichen in dem Sie einen mit UMN MapServer oder GeoServer installierten Webserver verwenden.

Erweiterte QGIS Funktionalität durch Erweiterungen

QGIS kann an Ihre speziellen Bedürfnisse mit seiner erweiterbaren Pluginarchitektur und Bibliotheken die zum erstellen von Plugins benutzt werden können angepasst werden. Sie können sogar neue Anwendungen mit C++ oder Python erstellen!

Kern Plugins

Kernplugins sind:

  1. Coordinate Capture (capture mouse coordinates in different CRSs)
  2. DB Manager (exchange, edit and view layers and tables from/to databases; execute SQL queries)
  3. eVIS (visualize events)
  4. Geometry Checker (check geometries for errors)
  5. Georeferencer GDAL (add projection information to rasters using GDAL)
  6. GPS Tools (load and import GPS data)
  7. GRASS 7 (integrate GRASS GIS)
  8. MetaSearch Catalogue Client (interacting with metadata catalog services supporting the OGC Catalog Service for the Web (CSW) standard)
  9. Offline Editing (allow offline editing and synchronizing with databases)
  10. Processing (the spatial data processing framework for QGIS)
  11. Topology Checker (find topological errors in vector layers)

Externe Python Plugins

QGIS bietet eine steigende Anzahl von externen Python Plugins, die von der Community bereitgestellt werden, an. Diese Plugins werden in dem offiziellen Plugins Repository vorgehalten und können auf einfache Art und Weise mit der Python Plugin Installation installiert werden. Siehe Kapitel Der Erweiterungen Dialog.

Python-Konsole

For scripting, it is possible to take advantage of an integrated Python console, which can be opened with: Plugins ‣ Python Console. The console opens as a non-modal utility window. For interaction with the QGIS environment, there is the qgis.utils.iface variable, which is an instance of QgisInterface. This interface provides access to the map canvas, menus, toolbars and other parts of the QGIS application. You can create a script, then drag and drop it into the QGIS window and it will be executed automatically.

For further information about working with the Python console and programming QGIS plugins and applications, please refer to QGIS Python Konsole and PyQGIS-Entwicklerkochbuch.

Bekannte Probleme

Begrenzung der Anzahl von geöffneten Dateien

Wenn Sie ein großes QGIS Projekt öffnen und Sie sicher sind dass alle Layer gültig sind aber einige Layer als schlecht markiert sind stehen Sie wahrscheinlich vor diesem Problem. Linux (und auch andere Bs) hat eine prozessbezogene Begrenzung von geöffneten Dateien. Ressourcengrenzen beziehen sich auf einen Prozess und werden vererbt. Der ulimit Befehl, den die Shell zur Verfügung stellt, verändert die Begrenzung nur für den aktuellen Shell-Prozess; die neue Begrenzung wird von allen untergeordneten Prozessen geerbt.

You can see all current ulimit info by typing:

$ ulimit -aS

You can see the current allowed number of opened files per process with the following command on a console:

$ ulimit -Sn

To change the limits for an existing session, you may be able to use something like:

$ ulimit -Sn #number_of_allowed_open_files
$ ulimit -Sn
$ qgis

Um es für immer zu beheben

Unter den meisten Linux Systemen werden die Ressourcenbegrenzungen beim Login durch das pam_limits Modul gemäß den Einstellungen in etc/security/limits.conf oder /etc/security/limits.d/*.conf eingestellt. Sie müssten in der Lage sein die Dateien zu editieren wenn Sie Root-Rechte haben (auch über sudo), die Änderungen jedoch werden erst wirksam wenn Sie sich erneut anmelden.

Mehr Informationen:

https://www.cyberciti.biz/faq/linux-increase-the-maximum-number-of-open-files/ https://linuxaria.com/article/open-files-in-linux